Logo der Flugsportvereinigung Kassel-Zierenberg e.V.

Flugsportvereinigung Kassel-Zierenberg e.V.

Fliegen & Fliegen lernen

  • Aktuelles

Herbstlehrgang vom 9.10. bis 20.10.2017

Herbstflug mit Regenbogen
Herbstlicht
Grillen am Tower war Jugendwunsch
Am Abend...
die untergehende Sonne
Die zweite Leidenschaft der Piloten
 

Wenn die Tage kürzer werden, wenn die Sonne im Herbst sich flach über unsere Hügel schleicht, wenn der Wind uns kühl um die Ohren weht, wenn das Herbstlaub seine ganze Farbenpracht, vom vergangen Sommer uns wieder gibt, wenn die vorletzten Ferien von diesem Jahr beginnen, dann freuen sich unsere Flugschüler auf den Herbstlehrgang um noch einmal 14 Tage durch zu starten.

Nicht nur die Flugschüler freuen sich, auch die Lizenzinhaber, freuen sich auf ein ganz besonderes Phänomen.

Der Herbst mit seinen kräftigen Winden gibt uns die Möglichkeit lange am Hang zu fliegen und auch die Möglichkeit in der Welle zu fliegen. Fast jedes Jahr bilden sich an unseren Hängen Rotoren und wir können über den Rotoren in der ruhigen Luft einer Welle fliegen.

Auch gibt es für uns von oben wunderschöne Aussichten. Oftmals liegt Kassel noch verschlafen unter einer Wolkendecke, während bei uns auf dem Dörnberg schon die Sonne lacht, dann genießen wir im Flieger diese schönen Erlebnisse und fliegen der Sonne entgegen.

Diese aneinander liegende Tage nutzen wir gern die Flugstunden, für eine Freiheit in der Luft, für den weiten Horizont vom Cockpit aus, wenn die Welt im Herbst unter uns ruht.

Zu Beginn des Herbstlehrganges findet ein Gesamtbriefing statt. Ein jeder hat hier die Möglichkeit seine Wünsche zu äußern, um in den 14 Tagen noch seine Ziele zu erreichen. Flugschüler bekommen auch noch mal die Chance ihren Ausbildungstand zu ergänzen. 

Am Abend gibt es im Fliegerlager auch noch Programm. Jedes Jahr gibt es ein Kickerturnier mit anschließender Siegerehrung. Auch feiern wir in diesem Herbstlehrgang unser Oktoberfest. Gegrillt wir öfters, oder Heike und Thomas kochen etwas schönes für uns.

Wir freuen uns auf die schönen gemeinsamen Tage und werden sie auch noch mal genießen.

Ein Zwischenhoch und Fliegen... Fliegen... Fliegen

Fluglehrerberatung
ASK 212 brauchte nicht lange auf einen Piloten zu warten
Klaus-Peter freut sich...
...auf einen schönen Flug
Blauer Himmel und...
Ein paar Wölckchen am Horizont
Die ASW 29 kommt...
zur Landung...
...nach einem langen Flug...
...und ist wieder am Boden
Cumuli versprechen uns Thermik
Wenig los am Start alle sind weg

Anfangs saß eine kleine Gruppe junger Flugschüler und erfahrener Piloten um den runden Besprechungstisch im Tagungsraum. Die Sonne war gerade aufgegangen und ihre Sonnenstrahlen fielen durch das Fenster in unseren Tagungsraum und in den einfallenden Sonnenstrahlen glitzerten die kleinen Staubkörnchen die schwerelos durch den Raum schwebten.

Um kurz vor neun Uhr füllte sich der Raum mehr und mehr. Einige blieben stehen, andere setzten sich um den Besprechungstisch dazu und lauschten Fluglehrer Stephan und Michael ihren Einweisungen für den vor uns liegenden Flugtag, über die Einteilung der Flugzeuge, die Positionen und den Wetterbericht.

Zwischen einer Kette von Tiefdruckgebieten, sorgte am Sonntag ein Zwischenhocheinfluss für Wetterberuhigung, abflauendem Wind, warmen Temperauren und blauem Himmel für unser Segelfliegerglück. Klaus-Peter schaffte mit der ASW 29 die 1000 m Höhe und kam den ganzen Tag nicht mehr aus dem Flieger raus.

Die Flugschüler hatten bei der ruhigen Luftmasse optimale Bedingungen zum Üben und jeder Flugschüler konnte an diesem Tag bis zu sechs Mal fliegen. Bei den optimalen Wetterbedingungen, sind wir Süd/Ost gestartet und Süd/West gelandet. 

Wenn wir nicht im Flieger waren, saßen wir vordem Tower und haben die Sonnenstunden genossen. Horst, Uwe und Tobias wechselten sich im Duo Discus ab und genossen die schöne Aussicht aus dem Flieger und über die farbigen Wälder zu fliegen. Sie zeigten es auch einigen Gästen, die bei uns den Tag verbrachten.

Die Sonne und die milden Temperaturen blieben uns bis zum Abend treu und so nutzten wir auch, diesen schönen Flugtag, bis die Sonne hinter dem Horizont verschwand.